Valparaíso: Die kunterbunte Seele Chiles an der Pazifikküste

von Naomi

Die Hafenstadt Valparaíso ist das perfekte Ziel für einen Tagesausflug, um der Großstadt Santiago de Chile zu entfliehen. Die malerischen Hügel sind übersät mit lebendigen, bunten Häuschen, die einen einzigartigen Charme versprühen. Doch Valparaíso ist nicht nur bunt wie ein Regenbogen, sondern auch ein Paradies für Street-Art-Liebhaber. An jeder Ecke findest du beeindruckende Graffiti, die die Wände in lebendige Kunstwerke verwandeln. Das entspannte Flair der Stadt, gepaart mit einem atemberaubenden Blick über den Hafen und den endlosen Pazifik, macht Valparaíso zu einem einzigartigen Reiseziel. Unterstrichen wird die Schönheit der Stadt durch die Vielfalt veganer Cafés, die sich in den charmanten Hügeln verstecken.

Erfahre in diesem Valparaíso Reiseblog mehr über die schönsten Gassen und die besten veganen Empanadas der Stadt, die Anreise nach Valparaíso, sowie die beste Reisezeit. Alle weiteren Informationen zur Währung, Sim-Karte und veganen, chilenischen Köstlichkeiten findest du in unserem Artikel mit den ultimativen Tipps für deine Reise nach Chile. Ganz am Ende des Artikels erwartet dich wie immer noch eine ausführliche Google Maps Karte für den vollen Überblick.

Praktische Tipps für deinen Aufenthalt

Anreise

Valparaíso verfügt über keinen Flughafen, weshalb du nur mit einer kostspieligen Tour oder auf eigene Faust mit dem Bus hinkommst. Aber keine Sorge, Bus fahren ist in Chile ein Kinderspiel, super flexibel und gar nicht teuer. Die Hin- und Rückfahrt von Santiago aus kostet nur 18,00€ und kann online über recorrido.cl (Zahlung mit PayPal) oder vor Ort im Busterminal gekauft werden. Das Terminal de Buses Alameda in Santiago erreichst du am einfachsten mit der roten Metro Linie 1, aber dazu noch zwei Hinweise: Erstens öffnet die Metro in Santiago erst um 8:00 und zweitens gilt die Gegend um das Busterminal als relativ gefährlich in Bezug auf Überfälle. Jedoch musst du die sichere Metrostation aufgrund der direkten Anbindung ans Busterminal nicht verlassen.

Fast jedes Busunternehmen fährt nach Valparaíso, aber die besten Erfahrungen hatten wir mit Turbus, Condor oder Pullman. Die großen Reisebusse mit viel Beinfreiheit und gemütlichen Sitzen fahren täglich mehrmals die Stunde zum Terminal Rodioviario in Valparaíso. Die Fahrzeit beträgt circa zwei Stunden.

Das Busterminal in Valparaíso liegt jedoch etwas außerhalb, daher musst du dir entweder ein Uber rufen (5-10 min Fahrzeit) oder du nimmst einen öffentlichen Stadtbus, der ganz in der Nähe abfährt. Dafür bist du aber am besten nicht allein unterwegs, da auch die Gegend um das Busterminal in Valparaíso nicht den besten Ruf hat. Aber: Ich war damals untertags mit meiner Mama dort unterwegs und wir hatten überhaupt keine Probleme. Der Vorteil vom Stadtbus ist nämlich, dass er pro Fahrt nur 0,20 € kostet und es schon ein Erlebnis für sich ist, unter den Einheimischen unterwegs zu sein.

Stadtbus in Valparaíso

Klima & Reisezeit für Valparaíso

Da sich Chile auf der Südhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten genau umgekehrt zu den europäischen Jahreszeiten. Das heißt im deutschen Sommer ist es richtig kalt und grau in Valparaíso und in den heißen Monaten Januar und Februar erwarten dich die meisten Touristen und höchsten Preise. Deswegen empfiehlt sich Anfang November bis Mitte Dezember für eine Reise nach Chile. So entkommst du nämlich den Touristenmassen und hast trotzdem gutes Wetter. Vor allem gibt es zu dieser Zeit Unmengen Erdbeeren, Kirschen und Heidelbeeren für kleines Geld.

Generell bietet sich Valparaíso super für einen Tagesausflug ab Santiago an. Wenn du jedoch mehr Zeit mitbringst, kannst du dich dort auch ohne Probleme 2 – 3 Tage beschäftigen. Beispielsweise kannst du einen Ausflug in die benachbarte Stadt Viña del Mar machen oder auf den Dunas de Concón Sandboarden gehen.

Sicherheit in Valparaíso

Um ehrlich zu sein, ist es nicht überall in Valparaíso so schön und sicher, sondern nur im touristischen Zentrum mit seinen vielen bunten Häuschen. Dort musst du dir untertags auch allein keine Sorgen machen. Aber wie bereits erwähnt, ist die Gegend um das Busterminal etwas unsicherer und auch beim nahegelegenen Cerro Polanco solltest du dich besser nur in einer Gruppe und tagsüber aufhalten. Wie immer in Lateinamerika solltest du grundsätzlich keine Wertsachen oder viel Geld zur Schau stellen und nachts immer ein Uber nehmen.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Erklimme die Hügel von Valparaíso in historischen Aufzügen

Valparaíso, liebevoll von den Locals als „Valpo“ bezeichnet, ist mit seiner 500-jährigen Geschichte eine der interessantesten, lebensfrohesten und farbenreichsten Städte in ganz Südamerika. Der historische Stadtkern ist sogar als UNESCO-Weltkulturerbe eingestuft. Das Stadtzentrum, genannt Sector Centro, beherbergt die beiden bekanntesten Cerros (Hügel) von Valparaiso: Cerro Alegre und Cerro Concepción. Aber natürlich musst du dich nicht die steilen Hügel hinaufquälen, denn in der ganzen Stadt verteilt gibt es historische Aufzüge, die dir für kleines Geld (0,10€ pro Fahrt) das Leben leichter machen. Vom zentralen Plaza Sotomayor bringt dich der Aufzug El Peral in wenigen Minuten hinauf zum Paseo Yugoslavo auf dem Cerro Concepción. Von dort aus startet deine Erkundungstour durch die verwinkelten Gassen von Valparaíso.

Nach einem ausgiebigen Spaziergang kannst du dir den Abstieg sparen und einfach mit dem Aufzug Reina Victoria vom Cerro Alegre wieder hinab fahren. Dieser endet in der Calle Cumming, in der sich auch einige vegan-vegetarische Cafés und Restaurants befinden. Die Straße endet dann im Plaza Anibal Pinto mit seiner Neptun-Statue, von dem aus dich einige Stadtbusse zurück zum Busterminal bringen.

Anzahl aller Fahrgäste
Der Ascensor El Peral

Mach eine Bootstour durch den Hafen

Valparaíso gehört zu den wichtigsten Hafenstädten in Chile und daher gibt es zu Wasser einiges zu sehen. Am besten erkundest du den Hafen bei einer 45-minütigen Hafenrundfahrt, die direkt gegenüber vom Plaza Sotomayor am Pier Muelle Prat startet. Den Plaza Sotomayor erkennst du ganz einfach an dem imposanten Denkmal, das die Soldaten der Schlacht von Iquique im Salpeterkrieg gegen Peru ehrt.

Die Hafenpromenade ist voll mit Tourguides, die dir direkt eine Hafenrundfahrt anbieten. Der Preis dafür ist auf 5.000 CLP pro Person festgelegt und los geht’s, wenn genügend Passagiere an Bord sind. Die Fahrt führt dich vorbei an Seelöwen, die die Sonne genießen oder auf Fischfang gehen. Außerdem kommst du ganz nah an chilenischen Kriegsschiffen und großen Containerschiffen vorbei. Am schönsten ist aber fast der Blick auf die bunten Hügel von Valparaíso. Bei gutem Wetter siehst du sogar die Dünen von Concón in der Ferne. Noch dazu erzählt dir der Tourguide auf Spanisch noch einige interessante Fakten über Valparaíso, die heimische Tierwelt und die chilenische Flotte.

Hafen von Valparaíso
Halte Ausschau nach den Seelöwen!

Spaziere durch den Einwanderer-Friedhof

Auf dem Cerro Carcél befinden sich neben dem Parque Cultural de Valparaíso auch zwei Friedhöfe. Die teilweise verfallenen Gräber früherer Einwohner von Valparaíso findest du auf dem Cementario N° 1, wohingegen die Gräber der Einwanderer direkt gegenüber auf dem Cementario N° 2 liegen. Der kleine Einwanderer-Friedhof ist täglich von 10:00 bis 17:00 geöffnet und kann kostenlos besucht werden. Die aufwendig verzierten Gräber und Mausoleen sind einen Besuch wert, vor allem wenn du abseits der touristischen Pfade unterwegs sein möchtest.

Im Gegensatz dazu ist der Einheimischen-Friedhof aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht frei zugänglich. Wir hatten jedoch das Glück, dass uns einer der Friedhofswärter eine spontane Tour über den Friedhof gegeben hat. Die Schäden des letzten Erdbebens sind noch deutlich zu erkennen und du musst aufpassen, wohin du trittst. Ausgesprochen skurril wurde es aber, als uns der Friedhofswärter herumliegende Särge und geöffnete Mausoleen zeigte. Trotzdem war der baufällige Friedhof mit seinen dekorativen Gräbern und dem einzigartigen Ausblick über Valparaíso eines der Highlights unseres Tagesausflugs. Obwohl unser „Guide“ kein Geld wollte, haben wir ihm für die 20-minütige Tour ein Trinkgeld von 5.000 CLP gegeben.

Nichts für schwache Nerven...
... aber einen Besuch wert!

Lass dich von der vielfältigen Street-Art beeindrucken

Das Schöne an Valparaíso ist, dass du an jeder Ecke ein neues Street-Art-Meisterwerk entdecken kannst. Mach dich beispielsweise auf die Suche nach der bunten Escalera de Colores (Treppe der Farben) und wandere von dort aus weiter durch die Gasse Galvéz. Dort erwarten dich viele nette Läden mit selbstgemachtem Schmuck oder Dekoration. Dazwischen gibt es eine Menge an Cafés mit einem wunderbaren Ausblick über die Stadt und den Hafen. Im Café Pe gibt es sogar vegane Waffeln mit frischen Früchten und Smoothies. Über den Paseo Atkins machst du dich dann auf den Weg zur Iglesia Luterana de Santa Cruz – das berühmte Fotomotiv der kleinen, blauen Kirche. Gleich daneben befinden sich auch die Piano Stairs, ein weiteres Fotomotiv mit dem Abbild von Beethoven. Aber wie gesagt, die schönsten Ecken findest du spontan auf deiner eigenen kleinen Entdeckungstour.

Wenn du die Stadt aber lieber mit einem einheimischen Guide erkunden möchtest, kannst du auch an einer Free Walking Tour teilnehmen, die jeden Tag um 10:00 und 15:00 am Plaza Anibal Pinto startet. In drei Stunden wirst du eine Menge über die Geschichte und die Street-Art von Valparaíso erfahren und musst gleichzeitig keine Angst haben dich zu verlaufen. Die Guides warten am Neptun-Brunnen und du erkennst sie an ihrem roten T-Shirt.

Restaurants & Cafés

Auch wenn Valparaíso um einiges kleiner ist als Santiago, gibt es trotzdem einige nette vegane und vegetarische Lokalitäten. Du kannst zwar keine ausgefallene, internationale Küche erwarten, aber die kleinen Restaurants und Cafés haben klassische vegane Leckereien zu fairen Preisen auf Lager.

El Gran Tirano ist genau der richtige Ort für Liebhaber veganer Köstlichkeiten und Katzenfreunde gleichermaßen. Dieses 100% vegane Café überzeugt mit einer breiten Palette an Kaffee- und Teesorten, begleitet von täglich wechselnden Kuchen und Sandwiches. Doch das eigentliche Highlight sind die vielen Katzenportraits, die das Lokal schmücken und eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Der freundliche Service und die gemütliche Einrichtung machen El Gran Tirano zu einem kleinen, aber charmanten Rückzugsort. Für alle, die nach einer entspannten Zeit in einer ungewöhnlichen Umgebung suchen, ist das Café ein Muss.

Das Restaurant Chicory ist das Highlight für Veganer auf der Suche nach köstlichem und gesundem Essen in einer entspannter Atmosphäre. Die kleine Speisekarte bietet eine Auswahl an leckeren Gerichten, die sowohl drinnen als auch draußen an den zwei Tischen mit Meerblick genossen werden können. Besonders zur Mittagszeit bietet das Chicory die perfekte Gelegenheit, die Sonne zu genießen und köstliche Bowls oder Sandwiches zu probieren. Und die Minz-Limonade rundet dein Mittagessen perfekt ab. Mit seiner einladenden Atmosphäre und den vielen veganen Speisen ist das Chicory einen Besuch wert.

La Orilla Izquierda ist ein alternativer Spot in der Nähe des La Reina Aufzugs. Hier bekommst du beispielsweise frische Seitan-Sandwiches oder einen verlockenden Cheesecake. Das wechselnde Tagesmenü enthält eine Vorspeise, ein üppiges Hauptgericht wie z.B. eine reichhaltige Portion Lasagne, eine Nachspeise und einen Saft – all das zu einem Preis von 8.000 CLP.  Jedoch werden keine Kreditkarten akzeptiert und der Service ist möglicherweise nicht der schnellste oder freundlichste. Die leckeren Speisen und die fairen Preise machen La Orilla Izquierda trotzdem zu einem lohnenden Stopp.

Ausführliche Karte mit den Valparaíso Highlights

Wir hoffen, dass du durch unseren Artikel für deinen Tagesausflug nach Valparaíso inspiriert wurdest. Für einen besseren Überblick haben wir hier für dich noch eine ausführliche Karte mit alle Highlights und veganen Lokalen. Unserer Meinung nach gehört Valparaíso zu den schönsten Städten in Südamerika und ist immer eine Reise wert. Wir freuen uns aber auch, über deine Kommentare zur chilenischen Küstenstadt! Falls du noch auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Chile abseits der ausgetretenen Touristenwege bist, schau doch hier bei unseren anderen Artikeln über Chile vorbei.

Vegane Optionen

Abenteuer

Kostenfaktor

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner