So kommst du an dein Studentenvisum für Chile (Guide 2024)

von Naomi
Bild einer Universität, an der du mit einem Studentenvisum für Chile studieren kannst - aber nur mit deinem Studentenvisum für Chile

Du hast es geschafft, du hast eine passende Universität in Chile gefunden und freust dich schon auf deinen Auslandsaufenthalt. Nun fehlt dir nur noch dein Studentenvisum für Chile. Jedoch ist das neue Verfahren zur Beantragung ausgesprochen aufwendig und es gibt einige Dinge, die du dabei beachten solltest. Aber keine Sorge, in diesem Guide erkläre ich dir alle wichtigen Einzelheiten.

Im Februar 2022 hat Chile eine Änderung im Immigrationsgesetz vorgenommen, um die starke Zuwanderung vor allem aus anderen lateinamerikanischen Ländern, wie Kolumbien und Venezuela zu regulieren. Seitdem wird das Visum nicht mehr im chilenischen Konsulat in Deutschland beantragt, sondern online bei einer zentralen, chilenischen Stelle. Was sich vielleicht wie ein Vorteil anhört, ist momentan leider noch ein Nachteil, da du bei Unklarheiten leider keinen Ansprechpartner mehr hast, denn das Konsulat kann dir keine Auskunft geben. Außerdem findest du online nur Informationen zum alten Antragsverfahren und diese sind meistens nur auf Spanisch. Da ich den neuen Beantragungsprozess im Juli 2022 selbst erfolgreich durchgemacht habe, möchte ich dir hier detailliert erklären, wie du an dein Studentenvisum für Chile kommst und welche Dokumente du dafür brauchst.

Bearbeitungsdauer

Da sich Chile auf der Südhalbkugel der Erde befindet startet im Gegensatz zu Deutschland das Sommersemester im August und das Wintersemester im März. Dein Visum musst du bereits vor der Einreise nach Chile erhalten haben. Laut offiziellen Angaben dauert die Bearbeitung des Chile Visums 5 – 8 Wochen und danach hast du 90 Tage Zeit, um einzureisen. Jedoch hat es bei einer Beantragung im Juli 2022 für alle Studierenden des Sommersemesters 2022 über 4 Monate gedauert das Visum zu erhalten. Mittlerweile sollten die chilenischen Behörden eingespielter sein und dadurch die Bearbeitung etwas schneller gehen.

Offiziell heißt es auch, dass du alle deine Dokumente vollständig und korrekt einreichen sollst, da eine nachträgliche Einreichung nicht möglich sei und bei fehlenden Unterlagen das Visum abgelehnt wird. Jedoch war bei mehreren Kommilitonen von mir das Nachreichen möglich und ihne wurde das Studentenvisum für Chile gewährt.

Dokumente

Alle Dokumente müssen auf Englisch oder Spanisch sein und im pdf-Format (max. 2 MB) vorliegen. Folgende Dokumente solltest du für die Online-Beantragung vorliegen haben:

  • Foto von deinem Reisepass
  • Bestätigung deiner deutschen Universität, dass du ein Auslandssemester durchführst
  • Letter of Acceptance der Universität in Chile
  • Finanzierungsnachweis (notariell beglaubigt)
  • Kleines Führungszeugnis mit Apostille

Anmerkungen zum Führungszeugnis:
Wie du schon gelesen hast, benötigst du für Chile ein Führungszeugnis mit Apostille. Dies ist eine spezielle Überbeglaubigung, die die Echtheit eines offiziellen Zertifikats bestätigt. Dafür beantragst du einfach online oder im Rathaus ein Führungszeugnis (Kosten: 13€) und gibst mit an, dass du eine Apostille für Chile benötigst. Dann wird nämlich dein Führungszeugnis gleich vom Bundesamt für Justizt zum Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten (BfAA) geschickt und du erhälts das apostellierte Führungszeugnis 4 – 5 Wochen später per Nachnahme (Kosten: 25€) direkt zu dir nach Hause.

Gültigkeit

Egal ob du das Visum für ein oder gleich zwei Semester beantragst, ist es für zwei Jahre gültig. Dabei läuft die Frist ab dem Zeitpunkt der Einreise nach Chile. In diesem Zeitraum kannst du so oft du willst aus dem Land ein- und wieder ausreisen. Das Beste daran: du kannst dich bei der Passkontrolle in die meist kürzere Schlange für Einheimische einstellen. Außerdem kannst du deinen chilenischen Personalausweis für Reisen in andere lateinamerikanische Länder nutzen.

Online-Verfahren

Das Visum kannst du nur auf der offiziellen Webseite des chilenischen Ministeriums für Auslandsangelegenheiten beantragt werden: https://tramites.extranjeria.gob.cl/

Leider lässt sich die Sprach nicht auf Englisch oder Deutsch umstellen, aber immerhin kann man den Antrag abspeichern und später bearbeiten.

Ein Studentenvisum für Chile ist eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung für Ausländer, weshalb du deinen Antrag unter folgendem Punkt machen musst: Solicitud de Residencias Temporales para Extranjeros fuera de Chile. Diesen findest du unter Otros trámites eher am Ende der Startseite. Bevor du einen Antrag stellen kannst, musst du unter Inicio sesión à Crea una acá ein Profil erstellen. Und schon kann es losgehen.

Als erstes musst du nur persönliche Angaben machen, wobei die erste Schwierigkeit schon bei der Angabe der Telefonnummer auftritt. Dort musst du nämlich eine Nummer mit chilenischer Vorwahl eingeben, ansonsten funktioniert es nicht. Am Besten frägst du bei einem chilenischen Freund oder dem International Office deiner chilenischen Universität nach, ob du ihre Nummer angeben darfst.

Nachdem du ausgewählt hast, dass du Student bist, musst du angeben, in welchem Bildungsabschnitt du dich befindest. Dafür musst du unter dem Punkt Nivel educacional folgenden Punkt auswählen: Superior – Universitaria.

Ausschnitt aus dem Antrag für dein Studentenvisum für Chile
Angaben zum Bildungsabschnitt

Im nächsten Schritt musst du deinen Reisepass hochladen und ein Dokument namens Certificado de Antecedentes de su país de origen. Dies hat in meinem Semester zu einigen Verwirrungen geführt, aber gemeint ist damit ein deutsches Führungszeugnis. Im Kleingedruckten ist auch noch zu lesen, dass es mit einer Apostille versehen werden muss.

Ausschnitt aus dem Antrag für dein Studentenvisum für Chile
In diesem Abschnitt musst du dein apostulliertes Führungszeugnis hochladen

Da du das Visum für dich selbst beantragst, musst du auf der nächsten Seite auf die Frage ¿Qué Calidad de Residencia Temporal desea solicitar? den Haken bei Titular setzen.

Auf der letzten Seite musst du nur noch Angaben über die Finanzierung deines Aufenthalts in Chile machen. Die Frage ¿Usted se sostendrá económicamente por Cuenta Propia o por un Tercero? beantwortest du mit Cuenta Propia, wenn du dir deinen Aufenthalt selbst finanzierst. Dafür kannst du beispielsweise einen Kontoauszug oder eine aktuelle Gehaltsabrechnung hochladen. Solltest du ein Stipendium (z.B. HAW.international oder PROMOS) erhalten, wählst du Tercero aus und lädst die Finanzierungsbestätigung hoch, die du automatisch vom Stipendiengeber erhältst. Und egal welchen Finanzierungsnachweis du hast, jeder muss von einem Notar beglaubigt sein.

Ausschnitt aus dem Antrag für dein Studentenvisum für Chile
Fragen zu deiner Finanzierung während deines Aufenthalts in Chile

Zu guter Letzt musst du noch die Bearbeitungsgebühr von 70.000 CLP (circa 90,00 €) bezahlen. Das kannst du aber ganz einfach per Paypal in Dollar bezahlen. Danach erhältst du zwei E-Mails zur Eingangsbestätigung deines Antrags und einen Beleg über die Zahlung.

Nach Erhalt und Einreise

Dein Studentenvisum für Chile bekommst du ganz einfach per E-Mail. Idealerweise erhältst du es noch zu Hause in Deutschland und reist schon mit dem Studentenvisum nach Chile ein. Sollte dies nicht der Fall sein, reist du mit einem Touristenvisum ein, welches du nicht beantragen musst und für 90 Tage gültig ist. Zur Aktivierung des Studentenvisums musst du dann jedoch aus Chile ausreisen und erneut einreisen.

So oder so erhältst du bei deiner Einreise einen weißen Zettel bei der Grenzkontrolle, der als Nachweis deiner offiziellen Einreise gilt. Dieser ähnelt einem Kassenbon und ganz oben steht der Name der Grenzbehörde PDI (Policía De Investigaciones). Diesen Zettel solltest du unbedingt aufheben, da du diesen bei der Ausreise wieder vorgelegen musst.

Nachdem du aber als Student eingereist bist, zeigst du das Dokument mit dem QR-Code (Estampado electrónico) deiner Zusage an der Grenzkontrolle vor. Der Grenzbeamte aktiviert dann dein Visum für die nächsten Schritte im Registro Civil (vergleichbar mit einem Bürgerhaus oder Standesamt in Deutschland). Einen weißen Zettel vom PDI solltest du aber trotzdem erhalten.

Nach deiner Einreise vereinbarst du sofort online einen Termin im Registro Civil deines Wohnortes: https://www.registrocivil.cl/PortalOI/atencionEspecial/. Leider ist im Normalfall ist der nächste Termin erst in drei Monaten frei, daher empfiehlt es sich eine Agentur aufzusuchen oder mit deiner Universität oder deinem Arbeitgeber zu sprechen. Eventuell ist es auch eine Idee direkt nach dem Erhalt der Visums schon in Deutschland einen Termin zu vereinbaren, aber das habe ich nicht ausprobiert.

Wenn du bei deinem Termin vor Ort erscheinst, solltest du die vier Dokumente dabeihaben, die ich unten aufgezählt habe. Aber meine persönliche Empfehlung ist es ALLE Dokumente in ausgedruckter Form mitzunehmen, die relevant sein könnten (Arbeitsvertrag, Immatrikulationsbescheinigung, …).

  • Ausdruck, den du beim PDI abgeholt hast
  • Zusage über das Visum (welche du per Mail bekommen hast)
  • Kopie von deinem Reisepass
  • Kopie von deinem Einreise-Nachweis

Im Registro Civil lässt du dich, wie der Name schon sagt, offiziell registrieren und beantragst gleichzeitig die Ausstellung eines chilenischen Personalausweises (Cedula de Identidad). Dafür wird vor Ort noch ein Foto von dir gemacht und deine Fingerabrücke genommen. Und nachdem du 4.270 CLP bezahlt hast, musst du nur noch circa 4 Wochen warten, bis du dann persönlich deine Cedula de Identidad abholen kannst.

Vergünstigungen

Mit dem Personalausweis hast du auch deine persönliche, temporäre RUT (Rol Único Tributario) erhalten. Dabei handelt es sich um eine 8- oder 9-stellige Nummer, die sozusagen deine ID-Nummer in Chile ist. Jeder chilenische Staatsbürger hat seine eigene RUT und kann damit einfach online seine Steuererklärung machen oder die Stromrechnung bezahlen. Dir bietet eine RUT den Vorteil, dass du damit beispielsweise ein Auto kaufen könntest. Auch erhältst du damit vergünstigte Eintritte in Nationalparks, wodurch du dir einiges an Geld sparen kannst. So zahlst du für den Nationalpark auf der Osterinsel nur 20 US-Dollar statt 80 US-Dollar Eintritt.

Fazit

Alles in allem hat sich der Beantragungsprozess durch die Gesetzesänderung verbessert, da du dein Visum jetzt online beantragen kannst und nicht mehr persönlich ins chilenische Konsulat musst. Eigentlich ist der Prozess selbst nicht besonders aufwendig, aber für die Vorbereitung der Dokumente benötigst du etwas Zeit. Inklusive der Ausgaben für die benötigten Dokumente kostet dich die Beantragung des Visums 150 – 200 €. Aber dadurch, dass man die Webseite nicht auf Englisch umstellen kann, ist oft nicht ganz klar, welche Angaben man machen muss. Nachdem du diesen Guide gelesen hast, sollte die Beantragung deines Studentenvisums für Chile ein Kinderspiel sein.

Falls du schon planst im Anschluss durch Chile reisen, hol dir doch gerne hier etwas Inspiration. Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar. Und mit diesen Worten, wünsche ich dir viel Erfolg bei der Beantragung und ein aufregendes Studiensemester in Chile.

18 Kommentare

Jayson Godkin 28. Dezember 2023 - 17:07

This is one of the best postings I’ve came across in quite a while. Nice work.

Antworten
VeganNomads 1. Januar 2024 - 20:23

Great to hear, thank you!

Antworten
Anonymous 3. Juli 2023 - 19:39

Hallo! Es wird das „einfache“ Führungszeugnis benötigt, richtig? Es gibt meines Wissens auch ein erweitertes Führungszeugnis.

Antworten
VeganNomads 5. Juli 2023 - 10:55

Hi Andreas,
ganz genau! Du brauchst nur das einfache Führungszeugnis, kein erweitertes Führungszeugnis.
Aber die Apostille muss drauf sein 🙂
Sonnige Grüße, Naomi

Antworten
Anonymous 5. Juli 2023 - 18:03

Alles klar, danke! Weiss man was, wie es zurzeit mit der Bearbeitungsdauer für ein Visa in Chile aussieht? Ich warte gerade noch ein mein Führungszeugnis und sollte demnächst den Visumsantrag starten können.

PS: Muss das Führungszeugnis eigentlich zusätzlich noch übersetzt sein?

Antworten
VeganNomads 23. August 2023 - 00:03

Hi,
entschuldige die verspätete Antwort!
Ich denke, dass die Bearbeitungsdauer immer noch bei 2-3 Monaten liegt. Auf jeden Fall kann ich dir sagen, dass du nach deiner Einreise erstmal 3 Monate auf den Termin zur Beantragung des Personalausweises warten musst.

Nein, das Führungszeugnis muss nicht übersetzt werden:)
LG, Naomi

Antworten
Steffi 15. Mai 2023 - 00:55

Hallo,

vielen Dank für die hilfreichen Infos! Was die Finanzierung betrifft: Wie viel muss ich denn nachweisen? Reicht es, einen gewissen Betrag auf dem Konto zu haben, bzw einen Kontoauszug, wo zu erkennen ist, dass ich monatlich Geld von meinen Eltern bekomme? Und wie hoch muss dieser Betrag sein, damit er ausreichend ist?
Außerdem, wie schnell bekommt man einen Termin beim Notar, um sich sowas beglaubigen zu lassen?

Vielen Dank für die Antwort schon mal!

Liebe Grüße 🙂

Antworten
VeganNomads 15. Mai 2023 - 16:44

Hey Steffi,
leider kann ich deine Frage nicht allgemein beantworten. Durch mein Stipendium konnte ich nachweisen, dass ich jeden Monat 1.150€ erhalte. Diese Summe war auf jeden Fall ausreichend und ich musste nicht angeben, wie viel Geld ich auf dem Konto habe.

Ich habe bei einem Notar in Freising ausnahmsweise direkt am selben Tag einen Termin bekommen. Generell würde ich aber mit einer Wartezeit von 1-2 Wochen rechnen.

Viele Grüße, Naomi 🙂

Antworten
Viki 4. Mai 2023 - 14:52

Zwecks des Finanzierungsnachweises: Kennst du Leute, bei denen der PROMOS-Nachweis ausgereicht hat? Ich werde PROMOS bekommen, aber die Summe ist ziemlich gering, für 5 Monate (1 Semester) insgesamt unter 2000€ – damit kann ich den Flug und Aufenthalt nicht decken). Den Rest bezahlen zu einem Teil ich mit erspartem/Nebenjob und andererseits meine Eltern.
Müssen meine Eltern sich jetzt den Aufwand noch machen, Gehaltsbescheinigungen etc. vorzubereiten oder meinst du der PROMOS-Nachweis reicht, obwohl man da (auch für die Behörden offensichtlich) nicht so viel Geld bekommt?

Antworten
VeganNomads 6. Mai 2023 - 16:54

Hey Viki,
leider haben alle meine Kommilitonen in Chile auch ein größeres Stipendium erhalten, weswegen ich dir darüber keine gesicherte Auskunft geben kann… Aber theoretisch ist nirgendwo angegeben, wie hoch deine „Einnahmen“ sein müssen. Vielleicht wäre es bei dieser konkreten Frage eine Idee, bei dem chilenischen Konsulat anzurufen. Tut mir leid, dass ich dir dabei nicht weiterhelfen kann.
Sonnige Grüße, Naomi

Antworten
Elena 8. November 2023 - 10:24

Kurze Frage, welche Stipendien habt ihr denn bekommen, da ich kaum Angebote für Lateinamerikanische Länder finde?
Und würdest Du eine Visumsbeantragung empfehlen, obwohl die Uni es nicht fordert und das normale Touristenvisum ausreichen würde?

Tausend Dank auf jeden Fall für diese ausführliche Anleitung, das hat bisher sehr geholfen.

Antworten
VeganNomads 10. November 2023 - 00:56

Hi Elena!
freut mich, wenn dir der Artikel geholfen hat:)
Du kannst dich als Studierende einer Hochschule für das HAW.international Stipendium vom DAAD bewerben. Auch ansonsten bietet das DAAD sehr interessante Stipendien, wie z.B. das PROMOS Stipendium.

Meiner Erfahrung nach, verlangen alle Universitäten ein Studentenvisum.
Richtige Vorteile bringt dir das Studentenvisum nicht, aber du bekommst viele Eintritte günstiger & musst nicht immer deinen Reisepass mitnehmen. Außerdem ist es schon was besonderes einen Personalausweis von Chile zu haben 😉
Beim Touristenvisum musst du halt bedenken, dass du nach 90 Tagen aus- und wieder einreisen musst, was dich auch Zeit und Geld kostet.

LG aus Chile, Naomi 🙂

Antworten
suanna 28. Oktober 2023 - 05:19

für dich wohl zu spät, aber vielleicht für andere: wir haben für meine tochter ein schreiben aufgesetzt wieviel sie von uns unterstützung bekommt (je 600 euro von mama und papa) haben das mit google übersetzter deutsch englisch und spanisch ausgedruckt. die unsere unterschrift notariell beglaubigen und apostolieren lassen. das wurde anerkannt.

Antworten
Christina 2. Mai 2024 - 19:13

Hallo Suanna,

Wie lange hat das Visum bei dir gedauert :)?

LG

Antworten
Lisca 24. April 2023 - 10:46

Vielen Dank für diesen wirklich wertvollen Beitrag!

In welcher Form benötigt man denn die Bestätigung der deutschen Universität, dass man ein Auslandssemester durchführt? Und muss diese Bestätigung auch beglaubigt werden? Von diesem Dokument steht gar nichts in den benötigten Dokumenten für Studentenvisa auf der offiziellen chilenischen Webseite… dort wird bloß eine Immatrikulationsbescheinigung erwähnt, wo sich auch wieder die Frage stellt, ob diese noch extra vom Notar beglaubigt werden muss?

Herzlichen Dank für deine Hilfe!

Antworten
VeganNomads 24. April 2023 - 16:21

Hey Lisa,
freut mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte!
Ich habe mir vom International Office meiner deutschen Uni ein Dokument ausstellen lassen, in dem sie auf Englisch bestätigen, dass ich ein Auslandssemester in Chile mache.
Wirklich ärgerlich, dass die Informationen auf den offiziellen Webseiten so schlecht sind… Ich habe damals auf jeden Fall keine Immatrikulationsbescheinigung hochladen müssen. Und nein, diese Dokumente müssen nicht vom Notar beglaubigt werden.
Falls du noch weitere Fragen hast, schreib uns doch gerne eine E-Mail 🙂
Sonnige Grüße, Naomi

Antworten
Anonymous 10. April 2023 - 20:56

Danke danke danke für diesen Beitrag! Super hilfreich, da der Online-Prozess wirklich verwirrend und unübersichtlich ist. Der Beitrag ist ein Lebensretter!

Antworten
VeganNomads 12. April 2023 - 20:54

Gerne doch! Mich hat die Beantragung des Visums damals auch fast um den Verstand gebracht 😀
Wenn du willst, dann teile doch gerne den Beitrag mit deinen Leidensgenossen.
Beste Grüße, Naomi

Antworten

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner