Medellin Kolumbien – Top 7 Sehenswürdigkeiten und die besten veganen Restaurants

von Naomi
Comuna 13 Street Art

Viele kennen Medellin Kolumbien bestimmt als die Heimatstadt des berühmten Drogenbarons Pablo Escobar. Aber schon lange ist es hier nicht mehr so gefährlich, wie es beispielsweise in der Netflix-Serie „Narcos“ gezeigt wird. Unter dem Einfluss des Tourismus hat sich Medellin zu einer hippen Großstadt entwickelt, in der es einiges zu entdecken gibt. Trotz des westlichen Einflusses ist die kolumbianische Seele noch an jeder Ecke zu spüren.

Kolumbien steht sinnbildlich für ein farbenfrohes und lockeres Leben. Die Kolumbianer sind aufgeschlossen und freundlich, du wirst dich schnell wohlfühlen. Auf den Straßen spielen Musikanten und junge Leute verkaufen ihre selbstgemachten Design an Ständen oder in liebevoll eingerichteten Läden, um sich etwas dazu zu verdienen. Du wirst nämlich schnell merken, dass es für die meisten Einheimischen, anders als in den internationalen Vierteln von Medellin Kolumbien, keinen großen Geldsegen gab. Auf jeden Fall ist Medellin der richtige Ort, um mehr über die interessante und gleichwohl traurige Geschichte Kolumbiens zu erfahren.

Wir zeigen dir in diesem Artikel die besten Medellin Sehenswürdigkeiten, sowie die große Auswahl an veganen Restaurants und Cafés. Denn Medellin Kolumbien hat einiges zu bieten und damit du nicht den Überblick verlierst, findest du ganz am Ende eine ausführliche Karte mit allen wichtigen Punkten.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Lass dich im jungen Viertel El Poblado treiben

Rund um den Parque de El Poblado im Süden von Medellin befindet sich das gleichnamige Viertel El Poblado. Vermutlich wird sich hier auch deine Unterkunft befinden, denn das moderne Viertel ist oft der erste Anlaufpunkt für Reisende. Auch viele Expats und digitale Nomaden haben hier ihr temporäres Zuhause gefunden. Und wer kann es ihnen verdenken? Die Straßen sind gesäumt von schattenspenden Bäumen unter denen junge Leute zwischen den vielen (veganen) Restaurants, Cafés und Bars umherziehen.

El Poblado ist einer der Orte, in denen es sich lohnt einfach ein wenig verloren zu gehen, denn in unscheinbaren Straßen warten großartige Restaurants oder einmalige Geschäfte auf dich. Hier versammelt sich auch die vegane Küche von Medellin und du findest von farbenfrohen Bowls, über schnelle Texmex Küche bis hin zu feinen 3-Gänge Menüs einfach alles. El Poblado ist einfach ein Ort, an dem du es dir richtig gut gehen lässt und selbst noch einiges entdecken wirst.

Straßen von Medellin
Die Straßen von El Poblado
Medellin Street Art
Street Art an allen Ecken

Schwebe über den Dächern von Medellin im Metrocable

Durch die steigenden Touristenzahlen hat es in der Hoffnung auf bessere Arbeit immer mehr Kolumbianer nach Medellin verschlagen. Durch das Wachstum hat sich die Stadt in die umliegenden Hügel ausgebreitet, in denen die ärmere Bevölkerung jahrelang nur schwer Zugang zum pulsierenden Zentrum hatte. Seit 2004 jedoch verkürzt die Linie J der städtischen Seilbahn den Weg ins Tal enorm und bietet so vielen Menschen einen höheren Lebensstandard. Aber auch du als Reisender kommst in den Genuss einer solchen Panoramafahrt. Denn diese Seilbahnlinie J ist Teil des öffentlichen Nahverkehrs und führt über die berühmte Comuna 13. Daher ist eine Fahrt oft Teil von Touren in das besagte Viertel, das früher einer der gefährlichsten Orte der Welt war.

Alternativ führen die Seilbahnlinien K und L hinauf zum Parque Arvi. Das 16.000 Hektar große Naturreservat ist gefüllt mir vielen Wanderwegen zu verschiedenen Wasserfällen oder Picknickplätzen. Der Park ist der ideale Ort für eine Verschnaufpause vom hektischen Großstadtleben. Aber nicht nur der Park selbst ist einen Besuch wert, sondern auch die Fahrt in der Seilbahn. Während immer mehr von Medellin Kolumbien in dein Blickfeld gerät, hast du einen großartigen Panoramablick über Backsteingebäude und die grünen Hügel in der Ferne. Und das alles für nur ungefähr 4,00 € für die Seilbahnfahrt, denn der Eintritt in den Parque Arvi ist kostenlos.

Seilbahn Comuna 13
Ausblick auf die Comuna 13
Seilbahn von Medellin
Die Seilbahn von Medellin

Mach eine Walking Tour in der Comuna 13

Mit mehr als 300.000 Besucher pro Monat ist die Comuna 13 eines der absoluten Highlights in Kolumbien. Aber was erwartet dich hier überhaupt? Das Viertel San Javier bzw. die dreizehnte Kommune der Stadt Medellin war früher Heimat vieler Drogenkriege und Polizeieinsätze. Nach Zerschlagung der Drogenkartelle und durch verschiedene staatliche Programme, wie die Anbindung durch die Seilbahn oder Graffitikurse für Jugendliche blühte das Viertel auf. Die Kriminalität nahm ab und die interessante Geschichte, sowie die bunten Gassen zogen immer mehr Touristen an.

Du kannst die Comuna 13 natürlich auf eigene Faust besuchen, aber wir empfehlen dir Teil einer Tour zu werden, da du sonst viele interessante Geschichten verpasst. Wir waren damals mit unserem Guide Sebastian von Getyourguide mehr als zufrieden. Sebastian hat ehrlich und ausführlich auf unsere Fragen geantwortet und die Tour interaktiv gestaltet, sodass sie richtig kurzlebig war. Auch wenn wir aufgrund der hohen Preise selten über Getyourguide buchen, lohnt sich diese Tour auf jeden Fall.

Dein Ausflug beginnt gleich mit einer Metrofahrt, denn du triffst deine Gruppe an der Metrostation El Poblado. Gemeinsam macht ihr euch auf den Weg zur Seilbahnstation der Linie J. Während der Fahrt über die Dächer der Comuna 13 erfährst du mehr darüber, wie sich die ehemals gefährliche Gegend zu dem entwickelt hat, was sie heute ist. Nach einer weiteren kurzen Fahrt mit dem öffentlichen Bus kommst du im Zentrum der Comuna 13 an. Dort ist einiges los und du erkennst, dass der Tourismus inzwischen seine Spuren hinterlassen hat. Trotzdem ist das kolumbianische Leben unverkennbar und du probierst selbstgemachte Popsicles, während du an faszinierender Street-Art vorbeiläufst.

Weil auch dieses Viertel den Hang hinaufgewachsen ist, wurden elektrische Außenrolltreppen gebaut, um das mühsame Treppen steigen zu erleichtern. Das überraschende dabei ist, dass das die einzigen Außenrolltreppen auf dem gesamten amerikanischen Kontinent sind. Oben angekommen hast du noch die Möglichkeit eines der beiden kolumbianischen Biere Red Colombia oder Aguila zu probieren, bevor du dich mit deiner Gruppe wieder auf den Weg nach unten machst.

Comuna 13 Medellin
Die bunten Häuser in der Comuna 13
Kolumbianisches Bier
Kolumbianisches Bier

Lerne mehr über die kolumbianische Geschichte im Casa de la Memoria

Um mehr über die komplexe und bewegte Geschichte von Medellin und auch Kolumbien im Allgemeinen zu erfahren, lohnt sich ein Besuch im Museum Casa de la Memoria. Hier dreht sich alles um das düstere Kapitel der Drogenkriege, die mehr als 50 Jahre andauerten. Die Ausstellungen geben Opfern, sowie Angehörigen von Gewalt Gesichter und füllen Wissenslücken von Einheimischen, sowie Reisenden. Die Themen sind ansprechend und multimedial aufbereitet, wodurch du ein besseres Verständnis von Land und Leuten erhältst.

Der Eintritt ist kostenlos, du wirst nur wegen statistischen Auswertungen um ein paar Daten gebeten. Schade ist, dass nicht alles auf Englisch übersetzt wurde und du dir daher mit Hilfe der Bilder und Fotografien den Kontext erschließen musst. Positiv hervorzuheben ist aber, dass du dir mit dem gratis W-Lan einen Audioguide herunterladen kannst.

Casa de la Memoria Medellin
Die moderne Fassade des Casa de la Memoria

Bestaune die außergewöhnlichen Skulpturen am Plaza Botero

Der Plaza Botero im Zentrum von Medellin Kolumbien ist, wie der Name schon verraten lässt, dem kolumbianischen Maler und Bildhauer Fernando Botero gewidmet. Internationale Bekanntheit erreichte der Künstler aufgrund seiner charakteristischen Darstellung von Personen und Tieren. Beim Anblick der 23 Bronzefiguren wird dir auch sofort auffallen, was damit gemeint ist. Die Werke zeigen nämlich füllige Menschen und Tiere mit überzeichneten Proportionen. Im anliegenden Museo de Antioquia werden weitere Werke Boteros gezeigt.

Umgeben wird der Plaza Botero von vielen einheimischen Ständen, die Snacks, Kleidung oder einfach Krimskrams verkaufen. Im Gegensatz zum Viertel El Poblado spielt sich hier das alltägliche Leben der Einheimischen ab. Außerdem kannst du einen Blick auf das wunderschöne und so untypische Gebäude des Palacio de la Cultura Rafael Uribe werfen. Durch die zentrale Lage ist der Platz zu jederzeit gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Trotzdem solltest du dich hier eher nur untertags aufhalten.

Botero Pferdeskulptur
Charakteristische Skulptur von Fernando Botero
Plaza Botero Medellin
Marktstände am Plaza Botero

Genieße das pulsierende Nachtleben in El Poblado

Die Straßen rund um den Parque Ileras sind voll mit angesagten Bars und Clubs, in denen sich wildes Partyvolk, sowie gemütliche Weintrinker tummeln. Einige Lokale bieten einfach günstigen Alkohol und laute Musik, wohingegen es auch geschmackvolle Bars mit Live-Musik und kreativen Cocktails gibt. Dazu zählt unter anderem das Bonhomía in der Carrera 37. Auf der halboffenen Terrasse erwartet dich ein nettes Flair, vegane Optionen auf der Speisekarte und täglich wechselnde Live-Bands. Im Gegensatz dazu trifft sich im Bourbon Street Medellin ein ganz anderes Klientel bei rockiger Musik und viel Bourbon. Die Stimmung ist ausgelassen und die Live-Musik wesentlich fetziger, aber alles im stilvollen Design einer Rock-Bar.

Die Calle 35 wird abends zu einer Fußgänger Zone und alle Lokale stellen Tische und Stühle auf die Straße. Zwischen den vielen Besuchern ziehen Straßenmusiker umher, die gegen ein Trinkgeld gerne ein Ständchen für dich spielen. In den Bäumen hängen Lichterketten und aus den verschiedenen Bars erklingt wie immer Live-Musik. Am Ende der Straße findest du das bunte Medellin-Zeichen, welches besonders abends ein schönes Fotomotiv abgibt.

Abendliche Partystimmung in der Calle 35
Das bekannte Medellin Zeichen in El Poblado

Begib dich auf einen Tagesausflug nach Guatapé

Guatapé ist eine kleine, bunte Stadt direkt am Stausee Peñol und nicht weit entfernt von Medellin. Das Städtchen selbst wir neben dem bekannten Monolith Piedra de Peñol oft übersehen. Aber es lohnt sich eine Nacht hier zu bleiben, um den Touristenmassen zu entkommen, die sich vor allem nachmittags hier versammeln. Neben der bekannten Regenschirmgasse gibt es viele weitere kunterbunte Straßen, die entdeckt werden wollen. Denn hier reihen sich entlang der Kopfsteinpflaster-Straßen kreativ verzierte Häuser aneinander und an jeder Ecke erklingt die Musik von Straßenkünstlern. Für eine kurze Pause genießt du auf dem Balkon des veganen Restaurants Namasté Vegan Food deinen Kaffee und lässt deinen Blick über den Stausee schweifen.

Das eigentliche Highlight der Gegend ist jedoch der Piedra de Peñol, den du von Guatapé aus gut mit dem Bus erreichst. Der 220 Meter hohe freistehende Felsen bietet einen atemberaubenden Blick über die Seenlandschaft und die umliegenden Dörfer. Das Farbenspiel aus Grün und Blau lässt dich schnell die 705 Treppenstufen vergessen, die du bei der kolumbianischen Hitze hinaufgestiegen bist. Aber der 360 Grad Blick ist die Mühen und den Eintritt von 20.000 COP (≈ 4,00€) mehr als wert.

Wenn du direkt aus Medellin Kolumbien anreist und möglichst günstig und flexibel unterwegs sein möchtest, empfehlen wir dir die zwei-stündige Fahrt mit dem Bus. Die Busunternehmen Sotrasanvincente und Sotrapenol fahren mehrmals täglich ab dem Terminal del Norte Richtung Piedra de Peñol. Ein Ticket erhältst du bereits für 15.000 COP (≈ 3,00€).

Für das Rundumpaket machst du dich erstmal auf den Weg zum Parque de El Poblado. Denn dort hast du die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern, die dich im Rahmen eines Tagesausflugs zum Monolith und nach Guatapé bringen. So kommst du nämlich am einfachsten zum Piedra de Peñol ohne dich um etwas kümmern zu müssen. Jedoch hat die Tour auch ein bisschen den Charakter einer Kaffeefahrt, da du an einigen Punkten ziemlich durchgeschleust wirst und sich manche Stopps einfach nicht lohnen. Aber immerhin ist eine 30-minütige Bootsfahrt inklusive, die dich an der Ruine von einem von Pablo Escobars Häusern vorbeiführt.

Piedra de Penol Guatape
Der 220 Meter hohe Monolith
Piedra de Penol Ausblick
Ein wunderbarer Ausblick über die Seenlandschaft

Praktische Tipps für deinen Aufenthalt

Zeitplanung und Klima

In Medellin kannst du viel Zeit verbringen, auch wenn es nur wenige klassische Sehenswürdigkeiten gibt. Die Stadt ist gefüllt mit schönen Cafés, abwechslungsreichen Restaurants und vielen einzigartigen Läden. Die Mentalität der Kolumbianer lernst du auch erst kennen, wenn du dort ein wenig Zeit verbracht hast. Wenn du aber nur auf der Durchreise bist, genießt du einfach die verschiedenen Viertel und lässt die Stadt auf dich wirken. Alles in allem nimmst du dir am besten 5 Tage Zeit, dann hast du auch genug Zeit für einen Tagesausflug zum Piedra de Peñol.

Im deutschen Winter zieht es die meisten Touristen nach Medellin Kolumbien, da dort im Jahresvergleich am wenigsten Regen fällt. Aber nicht ohne Grund nennen die Einheimischen ihre Heimat „Stadt des ewigen Frühlings“. Denn das ganze Jahr über herrschen hier gemäßigte Temperaturen zwischen 25°C und 30 °C. Selbst im Sommer wird es nicht schwül-heiß, sondern nur angenehm warm. Du siehst also, dass selbst in der Nebensaison Medellin ein attraktives Reiseziel ist.

Währung

Am 13. Mai 2023 entspricht 1,00 € ziemlich genau 5000 kolumbianischen Pesos (COP). Allgemein kannst du pro Tag mit Ausgaben in Höhe von ungefähr 25,00 € rechnen. Denn vegane Hauptmahlzeiten gibt es schon für 3,00 – 4,00 € und ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad kostet dich pro Person nicht mal 10,00 €. Wenn du dich selbst versorgst, kaufst du besonders günstig auf lokalen Märkten ein. Grundsätzlich solltest du aber wissen, dass Medellin etwas teurer ist als der Rest von Kolumbien.

Sicherheit

Du hast bestimmt schon gehört, dass Kolumbien jahrelang aufgrund von Drogenkartellen kein sicheres Reiseland war. Jetzt musst du dir aber in touristisch erschlossenen Gebieten nicht mehr Sorgen als in anderen südamerikanischen Ländern machen. In abgelegenen Dschungelgebieten herrscht noch immer ein Drogenkrieg, der aber den Tourismus nicht beeinflusst.

Es gibt jedoch ein paar grundsätzliche Regeln, denen du in Südamerika folgen solltest. Dazu zählt unter anderem, dass du abends nicht in einsamen Gassen herumläufst und dir lieber ein Uber holst. Auch solltest du deine Wertsachen immer nah am Körper tragen und keinen teuren Schmuck zur Schau stellen. Unter Berücksichtigung dieser Tipps habe ich mich auch allein als Frau in Medellin Kolumbien nie unwohl gefühlt, denn die Kolumbianer sind sehr aufgeschlossen und hilfsbereit. Um mehr mit den Einheimischen ins Gespräch kommen zu können, helfen dir Grundkenntnisse in Spanisch. Das kolumbianische Spanisch ist gut verständlich, aber die meisten Leute in der Gastronomie und im Tourismus sprechen grundlegendes Englisch.

Transport

Um in Medellin sicher von A nach B zu kommen, nutzt du am besten die Uber-App, denn in fast allen Museen, Restaurants und Hotels gibt es W-Lan. Jedoch ist Uber in Kolumbien illegal. Daher kann es vorkommen, dass dich der Fahrer bittet vorne zu sitzen und dich bei Polizeikontrollen als sein Freund auszugeben. Trotzdem wird es viel genutzt und ist immer noch wesentlich sicherer als normale Taxis.

Die Alternative zum Taxi ist die im Jahr 1995 gebaute Metro. Bis heute ist die Metro de Medellin das einzige U-Bahn-System in ganz Kolumbien. Die beiden Untergrundlinien durchqueren die gesamte Stadt und werden von fünf Seilbahnlinien ergänzt, die die hügeligen Außenbezirke mit dem Zentrum verbinden. Schon für 2.000 COP pro Fahrt fährst du herrlich entspannt durch die Stadt. Untertags herrscht reichlich Betrieb und so stellt die Metro ein sicheres Transportmittel zwischen den touristischen Attraktionen dar. Gib nur Acht auf deine Wertsachen, denn im Gedränge kommt es schnell zu Taschendiebstählen.

Vegane Restaurant und Cafés


Kaime Restaurante Medellin

Wenn du auf der Suche nach großen Portionen, schnellem Service und einem großartigen Geschmackserlebnis bist, mach dich auf den Weg ins Kaime Restaurante. Für kolumbianische Verhältnisse ist das Kaime etwas hochpreisiger, aber die kompakte Karte ist voll von hochwertigen und einfallsreichen Gerichten. Hier findest du verschiedenen Bowls und ausgesprochen leckere Vorspeisen, aber wir haben einen ganz anderen Favoriten. Und zwar den gerösteten ganzen Blumenkohl auf einem Hummus Bett mit Mandel-Frischkäse und Pistazien Topping, dazu frisches Fladenbrot. Wir sind uns sicher, die innovativen Rezepte und die auf den Punkt gegarten Zutaten werden dich überzeugen!

Wie der Name schon verrät, gibt es bei Betty’s Bowls eine ganze Menge an veganen Bowls. Die wunderschön angerichteten Gerichte strahlen in den Farben des Regenbogens, denn hier dreht sich alles um Superfood und gesunde Ernährung. Schon auf der Getränkekarte findest du alles, was dich ein Stückchen gesünder macht. Einen Smoothie stellst du dir aus bis zu drei Früchten deiner Wahl selbst zusammen. Dabei erwähnst du nur noch, dass du als Basis gerne Hafer- oder Mandelmilch möchtest. Das Highlight der Karte sind jedoch ganz klar die nach Farben sortierten Smoothie Bowls, die mit unfassbar viel Obst getoppt sind. Zusätzlich dazu kannst du deine Bowl noch mit weiteren Toppings wie Nüssen, Kakaonibs oder Erdnussbutter ergänzen.

Betty's Bowls Medellin
Real Vegetal Medellin

Wenn du einen Blick auf die Instagram Seite von Real Vegetal wirfst, fällt dir gleich die Liebe zum Tier auf, die dieses vegane Restaurant zu etwas ganz Besonderem macht. Das Lokal besteht nur aus einem kleinen Raum mit großer Glasfront und ist schlicht, aber stilvoll eingerichtet. Das Augenmerk liegt klar auf liebevoll angerichteten Speisen, die von italienischen Klassikern bis hin zu vietnamesischen Gerichten reichen. So findest du neben Pizza und Risotto auch kleine Bao Buns, die mit geröstetem Blumenkohl gefüllt sind. Die vielfältige Speisekarte wird nur noch abgerundet mit einer guten Auswahl an kolumbianischen Bieren. Zwar sind die Portionen etwas klein, aber mit einer Vorspeise für zwei wirst du ohne Probleme satt.

Für den Brunch am Morgen oder einen Nachmittagssnack befindet sich gleich neben dem Kaime Restaurant die dazugehörige Kaime Bakery. Du wirst selten eine Speisekarte sehen, bei der dir die Entscheidung so schwerfällt. Neben knusprigen Sauerteigbrot hast du die Wahl zwischen veganen Kuchen oder vielfältigem Gebäck wie Zimtschnecken oder Croissants mit Vanille- oder Pistaziencreme. Für den großen Hunger gibt es veganes Tofu-Rührei, belegte Croissants, French Toast, frisch gebackene Bagels und vieles mehr. Wir müssen vermutlich nicht erwähnen, dass es nicht nur bei einem Besuch blieb.

Kaime Bakery Medellin

Unterkünfte

Selina Medellin & Cowork

Auch wenn die Hostels der Selina-Kette in Lateinamerika schon lange kein Geheimtipp mehr sind, ist es immer wieder schön in eine vertraute Unterkunft einzuchecken. Wie in ganz Lateinamerika ist das Selina Medellin & Cowork schön und modern eingerichtet. Die Unterkunft lädt mit hauseigener Bar und einem Restaurant zum Verweilen oder eben zum Arbeiten ein. Der Fokus liegt dabei vor allem auf Alleinreisende, die auf der Suche nach neuen Bekanntschaften sind. Aber auch für Pärchen gibt es geschmackvoll eingerichtete Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Auch die Lage in der Nähe des Parque Lleras spricht für eine Übernachtung im Selina Medellin & Cowork.  Aber dafür zahlst du momentan schon 17€ pro Person im Doppelzimmer ohne Frühstück.

Hostal Lleras Calle 8

Für eine ähnliche Lage direkt im Ausgehviertel rund um die Calle 35 bekommst du im Hostal Lleras Calle 8 schon ein Doppelzimmer für 10€. Die Einrichtung ist zwar etwas schlichter gehalten und nicht ganz so schick, aber alles ist sauber und ordentlich. Für die Doppel- und Mehrbettzimmer gibt es viele Duschen und Toiletten, sodass du nie warten musst bis etwas frei wird. Vor allem wenn du Lust hast abends auszugehen, ist das Hostal Lleras Calle 8 genau das Richtige für dich. Denn bis zur nächsten Bar sind es keine 50 Meter. Alles in allem bekommst du hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, aber du solltest unbedingt Ohropax mitbringen, da die Nähe zu den Bars auch seine Schattenseite hat.

Jetzt bist du mit allen Tipps für deine Reise nach Medellin Kolumbien versorgt und hast hoffentlich eine Menge Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf deinem Plan. Damit du den Überblick behältst, haben wir zum Abschluss noch eine Karte mit allen wichtigen Punkten für dich. Und falls du auf den Geschmack gekommen bist, noch mehr von Kolumbien zu entdecken, dann haben Marie und Christian von Worldonabudget die perfekte Backpacking Route für dich. Mehr Inspiration für ganz Lateinamerika findest du hier. ¡Buen viaje!

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner